Zu den aktuellen Corona-Massnahmen im Seeclub Zürich.

U17 Achter gewinnt den Nachwuchspreis des Panathlon Club Zürich Unterland

11.06.2021

Am Donnerstag Abend, 10. Juni, wurden vor ca. 50 Anwesenden in der Mehrzweckhalle in Wallisellen diverse Nachwuchspreise in den Kategorien Nachwuchs SportlerIn, Nachwuchs TrainerIn und Nachwuchs Mannschaft, verliehen.

Mit der U17 Achtermannschaft, die letzten September auf dem Rotsee den Sieg einfahren konnte, wurde der Seeclub Zürich geehrt. Nach einer Laudatio von Peter Vils, die zu einen den Panathleten das Rudern und der Seeclub näher brachte aber auch das tolle Ereigniss der jungen Ruderer herausstrich und ein paar Worten von Max Steiger, nahmen die Athleten ihren Preis entgegen. Als erste Rudermannschaft, die diesen Preis empfangen durfte, mussten die Athleten noch ein paar Fragen wie ein Ruderrennen verläuft, was man den in den letzten 100m spürt, wie man sich idealerweise vorbereitet oder wie man das intensive und voluminöse Training mit der Ausbildung balanciert beantworten. Nach den Ehrungen genassen alle Anwesenden einen Apéro Riche und einen Austausch mit den Vertretern von verschiedensten Sportarten.

Für den Seeclub anwesend waren:
Peter Vils, Marcel Krämer (beide im PCZU), Rik Vils (Präsident), Max Steiger (Chef Leistungssport) und Geri Eich (Vorstand Club 2000)

Sowie die Athleten aus dem Achter:
Leon Lüthi, Sencan Weston, Johannes Schulte-Vels, Alex Zami, Kirill Tsimal, Tim Manka und Sophia Eich. Jonas Frei (der zeitgleich für die Schweizer Nationalannschaft in Bled war) und Lukas Huber waren an der Teilnahme verhindert.

Die Ehrung des Panathlon Clubs zeigt den Junioren auf, dass sie auf de richtigen Weg sind tolle ruderische Erfolge feiern zu können.
Ich möchte mich herzlich im Namen des Clubs beim PCZU für die grosse Ehre und einen schönen Abend bedanken.

Bericht von Max Steiger