Zu den aktuellen Corona-Massnahmen im Seeclub Zürich.

Regatta Schmerikon

13.05.2021

Durch das vom SRV erarbeitete Schutzkonzept konnte am Wochenende des 8. und 9. Mai die erste Regatta der Saison mit über 600 Teilnehmenden stattfinden. Da das regattieren in Mannschaftsbooten für Athleten Ü20 noch nicht erlaubt ist, war die Regatta vorwiegend für die Junioren möglich. Der Seeclub startete mit einem Team von 20 Junioren in diversen Bootsklassen.

Samstag morgen startete für den Seeclub erfreulich mit einem Sieg im U17 M2- für Linus Delley und Cyril Carniello, die von hinten durch das Feld rudern mussten um die Goldmedaille für sich zu entscheiden. Für unsere A-Junioren Jonas Frei und Kirill Tsimal reichte es auf das zweite Treppchen im U19M2-. Auch die jüngste Altersklasse liess sich von den älteren nichts vormachen; die beiden U15 Doppelzweier mit Noe Hombre und Killian Bauke im ersten Lauf und Jeremy Bell und Maurus Jenni im zweiten Lauf konnten ihre Rennen für sich entscheiden. Der U15 Doppelvierer mit den selben vier Athleten, nun zusammen im Boot, konnte auf den 2. Schlussrang fahren. Im letzten Rennen des Samstags war unser U19 Achter, besetzt mit U19 und U17 Athleten, am Zug; mit einem 4. Rang zeigten die Jungs, dass sie noch Arbeit haben aber keineswegs aus dem Rennen sind.

Am Sonntag wurde die Regatta Strecke auf Grund von Wind auf 1000m gekürzt. Alex Zami konnte im U19 M1x mit einem guten Endspurt seinen Lauf für sich entscheiden bevor die Regatta komplett abgesagt wurde. Trotz Hunger für mehr Rennen und Möglichkeiten sich zu vergleichen, wurde der Hänger verladen und die Regatta Abteilung ist nach Zürich zurückgekehrt. Mit dem Blick nach vorne werden wir am Auffahrtswochenende in Eglisau trainieren und uns auf die Regatta in Cham in zwei Wochen vorbereiten.